Zurück
Datenschutzbeauftragter

Was ist ein Datenschutzbeauftragter?

datenschutzbeauftragter_bild

Ein Datenschutzbeauftragter kurz DSB überwacht und wirkt in einem Unternehmen oder einer Organisation auf die Einhaltung des Datenschutzes hin. Die Person kann sowohl Mitarbeiter dieses Unternehmens oder dieser Organisation sein (interner DSB) oder als externer Datenschutzbeauftragter bestellt werden. Der Datenschutzbeauftragte muss die notwendige Fachkunde für die Ausübung dieser Tätigkeit besitzen und darf nicht in einen Interessenkonflikt hinsichtlich seiner Tätigkeiten oder für die entsprechende Organisation/Unternehmen geraten.

Ein Datenschutzbeauftragter ist weder weisungsgebunden, noch ist er weisungsbefugt. Sein Tätigkeitsbereich erstreckt sich daher in erster Linie auf die folgenden im Gesetz (Art. 39 DSGVO) geregelten Aufgaben:

  • Unterrichtung und Beratung des Unternehmens / der Organisation und der Beschäftigten hinsichtlich der gesetzlichen Pflichten bei der Verarbeitung personenbezogener Daten
  • Überwachung der Einhaltung der Datenschutzvorschriften, sowie die Entwicklung von Strategien für den Schutz personenbezogener Daten; dies beinhaltet die Zuweisung von Zuständigkeiten, und die Sensibilisierung und Schulung der an den Verarbeitungsvorgängen beteiligten Mitarbeiter
  • je nach Größe und Bedarf des Unternehmens / der Organisation, die Beratung im Zusammenhang mit der Datenschutz-Folgenabschätzung und die Überwachung ihrer Durchführung
  • Zusammenarbeit mit und Anlaufstelle für die Aufsichtsbehörden
Diese Website nutzt zur Verbesserung und zu Analysezwecken Cookies, die weitere Nutzung dieser Website wird daher als Zustimmung zur Verwendung von Cookies betrachtet. Weitere Informationen zum dem Einsatz von Cookies finden Sie im Datenschutzhinweis.
Verstanden