Was ist was?

DIE FACHBEGRIFFE DES INTERNETS EINFACH VERSTEHEN

Dieses Lexikon wird stetig erweitert, für Anregungen und Ergänzungsvorschläge kontaktieren sie mich unter info@doctor-privacy.de

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
a
UP

Ads

Kurzform des Wortes Advertising: bezeichnet Onlinewerbung auf Websites oder Suchmaschinen.

AdWords (Google)

ein von Google betriebener Werbeservice: Werbetreibende können ihre Website mit selbst gewählten Schlüsselworten bewerben. Der Werbetreibende kann dadurch entscheiden, bei welchen Eingaben eines Google-Nutzers seine Website erscheinen soll. Google bietet diesen Service gegen Entgelt an, der Werbetreibende zahlt jedoch nicht für die Anzeige der Werbung, sondern pro Klick auf den Link. Google-Einträge, die mit AdWords beworben werden, werden mit dem Hinweis "Anzeige" vor der URL dargestellt und können hierdurch leicht erkannt werden.

b
UP

biometrische Daten (im Sinne des Datenschutzes)

Mit speziellen technischen Verfahren gewonnene personenbezogene Daten zu den physischen, physiologischen oder verhaltenstypischen Merkmalen einer natürlichen Person, die die eindeutige Identifizierung dieser natürlichen Person ermöglichen oder bestätigen, wie Gesichtsbilder oder daktyloskopische Daten (Keine Fotos).

c
UP

Cookie-Tracking

Bei diesem Verfahren wir auf den Computer eines Nutzers ein Cookie mit einem individuellen Fingerabdruck platziert. Dieser Cookie ermöglicht es den Betreibern einer Website den Nutzer wiederzuerkennen. Durch das Wiedererkennen kann der Betreiber messen, wie häufig ein Nutzer die Website über einen längeren Zeitraum hinweg nutzt.

Cookie

Eine kleine Textdatei, die bei dem Besuch einer Webseite auf dem Computer des Nutzers gespeichert wird. Es wird bei Cookies zwischen technisch notwendigen und technisch nicht notwendigen Cookies unterschieden. Erstgenannte sorgen für die reibungslose Funktion einer Website, sie speichern z.B. den Inhalt eines Warenkorbes. Nicht notwendige Cookies können verschiedene Funktionen übernehmen, diese werden z.B. häufig zur Analyse des Nutzerverhaltens eingesetzt.

d
UP

DSGVO

Abkürzung für die am 25.05.2018 in Kraft getretene Datenschutzgrundverordnung: Die DSGVO soll für ein europaweit einheitliches Datenschutzniveau sorgen und gilt entsprechend in der ganzen EU.

g
UP

GDPR

Abkürzung für General Data Protection Regulation: hierbei handelt es sich um die englische Originalfassung der Datenschutzgrundverordnung.

genetische Daten (im Sinne des Datenschutzes)

Personenbezogene Daten zu den ererbten oder erworbenen genetischen Eigenschaften einer natürlichen Person, die eindeutige Informationen über die Physiologie oder die Gesundheit dieser natürlichen Person liefern und insbesondere aus der Analyse einer biologischen Probe der betreffenden natürlichen Person gewonnen wurden.

Gesundheitsdaten (im Sinne des Datenschutzes)

Personenbezogene Daten, die sich auf die körperliche oder geistige Gesundheit einer natürlichen Person, einschließlich der Erbringung von Gesundheitsdienstleistungen, beziehen und aus denen Informationen über deren Gesundheitszustand hervorgehen.

Google Analytics

Ein vom Unternehmen Google entwickeltes Tracking- und Analysetool zur Auswertung des Nutzerverhalten auf Websites. Das Analysetool wird von Google kostenlos zur Verfügung gestellt und speichert für den Websitebetreiber zum Beispiel die Dauer des Aufenthalts der Nutzer auf der Homepage, die Herkunft des Nutzers oder den Browsertypen und die Auflösung. Analytics ist eines der weitverbreitetsten Website-Analysetools auf der Welt.

l
UP

Link-Spoofing / URL-Spoofing

Das Vortäuschen einer anderen Internetadresse, hiermit soll dem Nutzer eine falsche Identität der Website vorgegaukelt werden.

m
UP

Mail-Spoofing

Ein Verfahren um eine falsche Identität beim Versand von E-Mails vorzutäuschen. Die eigene Identität wird mit einer beliebigen anderen vertauscht. So könnten Betrüger E-Mail Adresse von Banken oder Unternehmen wie Facebook vortäuschen.

p
UP

Personenbezogene Daten (im Sinne des Datenschutzes)

Sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person (keine juristischen Personen) beziehen. Als identifizierbar wird eine natürliche Person angesehen, die direkt oder indirekt, insbesondere mittels Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen, zu einer Kennnummer, zu Standortdaten, zu einer Online-Kennung oder zu einem oder mehreren besonderen Merkmalen identifiziert werden kann. (vereinfachte Ausführung)

Profiling (im Sinne des Datenschutzes)

Jede Art der automatisierten Verarbeitung personenbezogener Daten, die darin besteht, dass diese personenbezogenen Daten verwendet werden, um bestimmte persönliche Aspekte, die sich auf eine natürliche Person beziehen, zu bewerten, insbesondere um Aspekte bezüglich Arbeitsleistung, wirtschaftliche Lage, Gesundheit, persönliche Vorlieben, Interessen, Zuverlässigkeit, Verhalten, Aufenthaltsort oder Ortswechsel dieser natürlichen Person zu analysieren oder vorherzusagen.

Pseudonymisierung (im Sinne des Datenschutzes)

Die Verarbeitung personenbezogener Daten in einer Weise, dass die personenbezogenen Daten ohne Hinzuziehung zusätzlicher Informationen nicht mehr einer spezifischen betroffenen Person zugeordnet werden können, sofern diese zusätzlichen Informationen gesondert aufbewahrt werden und technischen und organisatorischen Maßnahmen unterliegen, die gewährleisten, dass die personenbezogenen Daten nicht einer identifizierten oder identifizierbaren natürlichen Person zugewiesen werden.

Phishing

Eine im Internet weitverbreitete Betrugsmasche, bei der versucht wird einem Nutzer seine Zugangsdaten oder andere sensible Daten zu stehlen. Die Betrüger erstellen eine Kopie einer Website die aussieht wie die Originalwebsite. In einer E-Mail fordern die Betrüger dann den Nutzer auf sein Kennwort zu ändern. Durch Mail- und Linkspoofing gaukeln Sie dem Nutzer vor, eine E-Mail von der Originalseite zu erhalten. In der E-Mail wird jedoch auf die Kopie der Website verlinkt. Die am häufigsten kopierten Seiten sind Zahlungsanbieter wie PayPal. Sobald der Betrüger die Zugangsdaten des Nutzers hat, verfügt er meist auch direkt über sein Geld.

s
UP

Snarfing

Der Datendiebstahl über Drahtlosenetzwerke oder Hot Spots, der Betrüger erzeugt z.B. an öffentlichen Plätzen einen vermeintlichen Gratis-Hotspot und greift auf die übermittelten Daten des Betroffenen zu.

SQL-Injection

Das Ausnutzen von Sicherheitslücken in SQL-Datenbanken, die hierdurch ausgelesen oder verändert werden können. Die Programmiersprache SQL wird verwendet um Datenbank zu erstellen, diese können beliebige Daten speichern. Oftmals werden SQL-Datenbank zur Speicherung von Benutzerdaten auf Websites verwendet. Das Ziel der Betrüger ist es, die Daten der Benutzer auszulesen oder sich gezielt Zugang als Administrator zu verschaffen.

t
UP

Tracking Pixel

Im deutschen Zählpixel genannt, ist eine winzige Grafik (1x1 Pixel) die auf Websites oder in E-Mails (Newsletter etc…) eingebaut wird. Beim Öffnen der entsprechenden E-Mail oder der Website wird die Grafik auf dem Server geladen. Durch den Ladevorgang erhält der Betreiber der Website oder der Versender der E-Mail die Information das diese geöffnet wurden.

Tracking (Online Marketing)

Die Verfolgung der Bewegung des Nutzers auf Internetseiten bzw. in Onlineshops. Das Tracking ermöglicht z.B. eine Erfolgskontrolle von Werbemaßnahmen und gibt den Unternehmen die Möglichkeit ihr Onlineangebot besser auf die Kundenbedürfnisse anzupassen. Beim Tracking wird das Nutzerverhalten detailliert aufgezeichnet, so werden z.B. die Herkunft, die besuchten Seiten oder sogar die Mausbewegungen des Nutzers protokolliert. Das Wort Tracking dient hierbei als Oberbegriff und wird weiter unterteilt in die einzelnen Methoden, so wird z.B. zwischen Eye-, Event-, Mouse-, Cross-Device oder Cookie-Tracking unterschieden.

v
UP

Verarbeitung (im Sinne des Datenschutzes)

Jeder mit oder ohne Hilfe automatisierter Verfahren ausgeführter Vorgang im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten wie das Erheben, das Erfassen, die Organisation, das Ordnen, die Speicherung, die Anpassung oder Veränderung, das Auslesen, das Abfragen, die Verwendung, die Offenlegung durch Übermittlung, Verbreitung oder eine andere Form der Bereitstellung, den Abgleich oder die Verknüpfung, die Einschränkung, das Löschen oder die Vernichtung (vereinfachte Ausführung).

Diese Website nutzt zur Verbesserung und zu Analysezwecken Cookies, die weitere Nutzung dieser Website wird daher als Zustimmung zur Verwendung von Cookies betrachtet. Weitere Informationen zum dem Einsatz von Cookies finden Sie im Datenschutzhinweis.
Verstanden